Training

Scout für improvisierte Sprengstoffe:

Ziel dieser Ausbildung ist es, die Mitarbeiter von u.a. Sicherheitsdiensten, Unternehmenssicherheitsdiensten und andere Mitarbeiter, deren Aufgabe die Sicherheit in Unternehmen ist, zu einem Scout für improvisierte Sprengstoffe auszubilden, und sie mit der Durchführung von präventiven Suchaktionen sowie IEC-Zwischenfällen vertraut zu machen. Während dieser Ausbildung lernt man sowohl in der Theorie als auch in der Praxis, zielorientiert eine Suche nach improvisierten Sprengstoffen durchzuführen. Dabei spielt das Folgen der korrekten Prozesse eine Rolle, die bis hin zur vollständigen Durchführung eines IEC-Zwischenfalls führt.

Teamführer Scout für improvisierte Sprengstoffe:

Das Ziel dieser Ausbildung ist es, geeignete Mitarbeiter als Führungskraft über ein Team von Scouts auszubilden. Vorab ist die Ausbildung Scout für improvisierte Sprengstoffe erforderlich. Es ist auch möglich, beide Ausbildungen zu kombinieren. Während dieses Trainings lernt man einen IED-Vorfall zu analysieren und anhand der gewonnenen Informationen einen Plan zu gestalten. Dadurch kann eine Suchaktion adäquat von einem Scout ausgeführt werden. Sowohl die Ausbildung zum Scout für improvisierte Sprengstoffe als auch zum Teamleiter Scout für improvisierte Sprengstoffe wird in verschiedenen Modulen unterrichtet. Dabei stehen praktische Szenarios im Vordergrund, in denen die Realität möglichst weitgehend nachgestellt wird.

Hundeführer Sprengstoffspürhunde:

Bei dieser Ausbildung geht es speziell um das Training von Hundeführern, die mit Sprengstoffspürhunden arbeiten werden (EDD). Dabei werden spezielle Aufträge beachtet, bei denen Sprengstoffspürhunde eingesetzt werden. In verschiedenen Modulen lernen die Hundeführer die Hintergründe von Sprengstoffen und wie sie funktionieren, sowie wie Sprengstoffspürhunde am besten eingesetzt werden können.

Hundeführer Sprengstoffspürhund Screening Luftfracht:

Seit 2012 bietet Special Security Services NL Trainings für Hundeführer, insbesondere für das Screening von Luftfracht. In dieser Ausbildung werden insbesondere Prozesse und Vorgehensweisen für Hundeführer diskutiert, die mit der Verwendung von Sprengstoffspürhunden in Verbindung stehen. Hierbei müssen unter anderem die Möglichkeiten der Verwendung von EDD, europäischer Gesetzgebung, Vorbereitungsmaßnahmen hinsichtlich einer Zertifizerung, praktische Trainings und die Verantwortungsbereiche bei der Durchführung von Aktionen beachtet werden.

Hundeführer Drogenspürhunde:

Das Ziel dieser Ausbildung ist es, zukünftige Hundeführer auszubilden, so dass sie die verschiedenen Vorgehensweisen, unterschiedliche Betäubungsmittel und die erforderlichen Prozesse im Falle eines Drogenfundes kennen, sowie verstehen, welche Verantwortungsbereiche in diesem Kontext gegeben sind.

Training und Ausbildung Sprengstoffspürhund (EDD):

Das Training und die Ausbildung von Sprengstoffspürhunden hinsichtlich der Suche nach (improvisierten) Sprengstoffen umfasst zahlreiche praktische Szenarien. Dabei werden die Hunde auf ihren Einsatz in verschiedenen Situationen und Objekten vorbereitet. Die Hunde werden auf die am häufigsten vorkommenden (explosiven) Stoffe sowie auf Bestandteile von Feuerwerksstoffen trainiert.

Training und Ausbildung Sprengstoffspürhund Überprüfung Luftfracht (EDD):

Neben dem Basis EDD Training für die Hunde werden die Tiere weiterhin insbesondere auf diese Aufgaben vorbereitet. Training und Ausbildung finden an operationellen Standorten statt. Dabei werden die Hunde schon während ihrer Ausbildung mit verschiedenen Ablenkungen konfrontiert, die bei operationellen Einsätzen häufig gegeben sein können. Die Hunde werden optimal auf Ihre Aufgabe vorbereitet. Damit wird ein möglicher Rückfall unter Einfluss eines neuen Hundeführers auf ein Minimum reduziert. Während ihrer Einarbeitungsphase werden auch Kombinationen für die Zertifizierung vorbereitet.